Suche
Suche Menü

Über uns

Gründungsmitglieder des Vereins Kiel hilft Flüchtlingen Aus der im August 2015 gestarteten Facebook-Gruppe Kiel hilft Flüchtlingen ist die größte Bürgerinitiative der Stadt geworden. Wir haben mit über 1.000 ehrenamtlich Engagierten Geflüchtete in Kiel willkommen geheißen, sie mit dem Nötigsten ausgestattet und standen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Schwerpunkte unserer Arbeit waren das Sammeln, Sortieren und Verteilen von Sachspenden sowie die Betreuung der Transitflüchtlinge. Derzeit engagieren wir uns in der LUK am Niemannsweg und intensivieren unsere Aktivitäten im Freizeitbereich. Am 15. Februar 2016 wurde dann der Verein Kiel hilft Flüchtlingen gegründet. Wir wurden bereits als gemeinnützig anerkannt und warten auf die Eintragung ins Vereinsregister. Der Verein stellt die notwendige Weiterentwicklung dar, um die Initiative langfristig am Leben zu erhalten und die hohe juristische Haftung Einzelner zu verringern. Am Wesen unserer Arbeit soll sich durch die Vereinsgründung aber so wenig wie möglich ändern.

Innerhalb unserer Struktur verzichten wir weitestgehend auf Hierarchien. Jedes unserer Projekte ist eigenverantwortlich tätig und gestaltet den eigenen Arbeitsbereich nach den tatsächlichen Bedürfnissen aus. Entscheidungen, die die gesamte Initiative betreffen werden auf den regelmäßig stattfindenden Werkstatttreffen entschieden. An diesen nehmen alle unsere Projekte mit einem Vertreter und der Vorstand des Vereins teil.

Unsere Grundsätze

  • Wir lassen Flüchtlingen schnell und unbürokratisch die Hilfe und Unterstützung zukommen, die sie benötigen und wünschen.
  • Wir versuchen möglichst viele Menschen in direkten Kontakt mit Flüchtlingen zu bringen um Rassismus und Fremdenfeindlichkeit durch Begegnungen gar nicht entstehen zu lassen.
  • Alle die Flüchtlingen helfen wollen, sollen einfach und unbürokratisch hierfür eine Möglichkeit bei uns finden.
  • Wir sind parteipolitisch neutral und heißen jeden unabhängig seiner Herkunft, seiner Fähigkeiten, seiner politischen Einstellungen und seiner sexuellen Orientierung willkommen. Hiervon ausgenommen sind natürlich Rassisten, Rechtsextreme und fremdenfeindlich eingestellte Menschen.

 

  • Like me on facebook

    Wie alles begann…

    Alles begann mit einer Idee. Der Idee, dass den Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, geholfen werden muss. Aus der Idee wurde eine Initiative, die sich über Facebook organisierte. Dieser Initiative schlossen sich innerhalb eines Monats über 10.000 Mitglieder an. Aus dem Sammeln, Sortieren und Verteilen von Spenden ist eine logistische Meisterleistung geworden, mit der jede Woche Hunderte von Menschen beschäftigt sind. 600 m² Lagerraum wurden in diesem ersten Monat zu klein. Mittlerweile sind viele neue Aufgaben & Bereiche hinzugekommen. Lest hier unsere kurze und doch intensive Historie…
    Weiterlesen →